Naturheilkundliche Methoden

Ausleitende Verfahren

Schröpfen

Das Schröpfen ist in der Traditionellen Europäischen Medizin schon seit dem Jahre 3300 v. Chr. bekannt. Es ist eine klassische Ausleitungsmethode der Humoralmedizin, wobei es darum geht die Qualität der Körpersäfte zu verbessern.

Schröpfköpfe werden mit einem Vakuum auf die Haut aufgesetzt, wodurch je nach Anwendungsdauer eine Durchblutungssteigerung stattfindet. Die Behandlung ist schmerzfrei, es können aber blaue Flecken entstehen die nach wenigen Tagen völlig verschwinden.

Baunscheidtieren

Das Baunscheidtieren hingegen ist je nach Körperstelle schmerzhaft, deswegen findet es wohl seltener seine Anwendung. Der Vorteil besteht darin, dass auch schwer erreichbare Körperzonen behandelt werden können, wie zum Beispiel hinter dem Ohr, für welche andere Methoden ungeeignet sind.

Mit einem Nadelköpfchen wird die Haut z.B. um eine Schmerzstelle herum ca. 1,5 mm perforiert. Danach wird das Baunscheidtöl aufgetragen welches Histamin und andere ätherische Öle enthält um die erwünschte Quaddelbildung zu verstärken. In erster Linie wird hier der Lymphfluss angeregt, welcher für die Reinigung des Gewebes verantwortlich ist. Darüber hinaus wirkt das Baunscheidtieren durchblutungsfördernd.

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie sieht zwar nicht so schön aus und so mancher muss erst mal ein paar Wiederstände abbauen dafür ist die Therapie äusserst wirksam. Meiner Erfahrung nach sehr effektiv und lange wirksam bei akuten Atrhortischen Schmerzen. Sogar im entzündeten Zustand sehr wirksam!

Die Tiere werden eigens für diesen Zweck gezüchtet. Sie werden von mir ein ein vorher besprochene Körperstelle angesetzt und bleiben die ganze Zeit dort. Die Bisstelle blutet dann ein paar Stunden nach und wird mit einem Verband versorgt.

Hydrotherapie

Wickel und Auflagen

Leinsamenwickel bei Muskelverspannungen, Ingwerwickel bei Erkältung, Kartoffelwickel bie Husten, Packungen mit Heilerde bei Gelenkschmerzen oder Entzündungen oder einfach eine Fangopackung am Ende einer Massage. Es gibt sehr viele verschiedene Anwendungsgebiete.

Kneippbehandlungen

Wassergüsse, Wassertreten, Trockenbürsten und eine Sonnenbad zur stärkung des Immunsystems längst bestätigt. Aber auch bei Restless Legs Syndrom oder Menstruationsbeschwerden eine hilfreiche Behandlungsmethode.

Teil- und Vollbäder mit Kräutern oder Badesalzen

Sitzbäder bei Entzündungen, Vollbäder bei Hauterkrankungen oder zur allgemeinen Entsäuerung zum Beispiel während einer Fastenkur.

Inhalationen, Spülungen

Alt bekannt bei Sinusitis, Bronchitis mit zähem Schleim oder Husten sind Inhalationen mit verschiedenen Zusätzen aus der Phytotherapie.

Scheidenspülungen können als zusätzliche Massnahe bei der Kinderwunschbehandlung sein oder vorbeugend bei starken Regelkrämpfen angewendet werden.

Ordnungstherapie

Diätetik

Nebst passender Ernährung umfasst die Diätetik eine geregelte Lebensweise (Lebens-Rhythmus, Bewegung / Ruhe, Freizeit / Arbeit) und dient der körperlichen und seelischen Gesunderhaltung sowie der Heilung von Beschwerden und Krankheiten. mehr erfahren

Basiswissen zur Naturheilkunde

In der traditionellen europäischen Medizin TEN kennen wir 4 Elemente. Aus diesen ist die Humoralmedizin entspanden. Hier eine kurze Übersicht:

Element Körpersaft Eigenschaft Farbe Geschmack Organ Jahreszeit
Luft Blut warm feucht rot süss Herz Frühling
Feuer Gelbgalle warm trocken gelb bitter Leber Sommer
Erde Schwarzgalle kalt trocken schwarz scharf sauer Milz Herbst
Wasser Weissschleim kalt feucht weiss salzig Gehirn Winter

Die Humoralpathologie

ist das zugrundeliegende Konzept der traditionellen europäischen Naturheilkunde der sogenannten Säftelehre. Elemente davon wie zum Beispiel die Temperamete Choleriker, Phlegmatiker, Sanguiniker und Melancholiker sind in unserer Kultur und im alltäglichen Sprachgebrauch tief verankert. Zur Behandlung der jeweiligen Entgleisung des Körpers gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in der Naturheilkunde.

Ausleitende Verfahren sind Reiztherapien, die entweder auf Organreflexzonen oder auf örtlich verändertem Gewebe angewendet werden. Der Zweck ist eine vorhandene Überfülle auszuleiten, um sozusagen den “Mülleimer” zu leeren oder bestimmte Organe in ihrer Funktion anzuregen. Diese alten Verfahren haben, besonders in unserer modernen Welt mit ihren belastenden Umwelteinflüssen, ihren hohen Stellenwert zurückerlangt.

Hydrotherapie umfasst alles was mit Wasser zu tun hat. Wickel und Auflagen, Bäder mit pflanzlichen Zusätzen oder Ölen, die Kneippschen Wasseranwendungen wie Wasserteten, kalte Güsse und das dazugehörige Trockenbürsten. Auch Inhalationen, Einläufe oder Spülungen gehören in diesen Bereich. Der Anwendungsbereich ist sehr breit gefächert, von der Behandlung von Husten bis hin zur Hyperthermie Therapie bei Krebs.

Die Ordnungstherapie würde man heute als die work live balance bezeichnen. Sie geht auf Sebastian Kneipp und Max Bircher-Benne zurück. Man betrachtet, wie der Mensch in seinem Leben steht. Wie lebt er Rhythmen von Ruhe und Aktivität. Auch sportliche Aktivität gehört hier hinein. Wie ist er sozial eingebunden, und nimmt er sich auch Zeit für sich allein? Die Ernährung gehört ebenso in den Bereich der Ordnungstherapie und ist natürlich ein gosses Gebiet. Auch Psychohygiene ist ein wichtiges Thema der Ordnungstherapie, hierfür gibt es diverse Entspannungsübungen.